2015

7. November 2015, 14 Uhr

remClub meets Fotofestival – InstaWalk im Quadrat

rem_meets_zephy.indd

Passend zum Ausstellungsthema „Urbanismus & Real Estate“ des Fotofestivals Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg in Zephyr – Raum für Fotografie lädt der remClub zu einer Fotopirsch durch Mannheim ein. Mit dem Smartphone werden skurrile Orte auf der Friesenheimer Insel, im Rheinauer Hafen oder im Jungbusch fotografiert. In Gruppen ziehen die Teilnehmer, angeleitet von einem Fotografie-Studenten der Hochschule Mannheim (Fachbereich Gestaltung), durch die Stadtteile und posten ihre Bilder live unter einem Hashtag auf Instagram. Alle Gruppen werden von einem remClub-Mitglied begleitet und betreut. Am Abend gibt es ein get together mit Screenings der Ergebnisse und der Möglichkeit, mittels Photo Patch eigene Bilder auf kleine Holzplatten zu übertragen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Zephyr – Raum für Fotografie, dem Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg (www.fotofestival.info) und der Hochschule Mannheim, Fachbereich Gestaltung (www.gestaltung.hs-mannheim.de).

—————————————————————————————————————–

20. Oktober 2015, 20 Uhr

remClub meets Zephyr: zu Gast bei galerie grandel

remClub meets Zephyr: zu Gast bei galerie grandel

Führung und Künstlergespräch

Während des 6. Fotofestivals Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg zeigt die galerie grandel die Ausstellung “movement, energy and presence – a challenged perception.” Die Werke der drei Mannheimer Fotokünstler Sylvia Ballhause, Jürgen Hatzenbühler und Claus Stolz zeigen, wie die Fotografie unsere Wahrnehmung auf unterschiedliche Weise herauszufordern vermag. Claus Stolz gelingt es in seinen Werken durch das Bündeln der Sonnenstrahlen einen fremden, geheimnisvoll lebendigen Kosmos zu schaffen. Visuelle Experimente, geprägt von offensichtlichen Irritationen, regen den Betrachter zu einer assoziativen Ausseinandersetzung mit den Fotografien von Sylvia Ballhause an. Durch die Dokumentation der Summe seiner Seherlebnisse macht Jürgen Hatzenbühler durch seine Fotografie dem Betrachter unsere Sehgewohnheit und die Möglichkeiten der Wahrnehmung bewusst.

Bei einer Führung durch die galerie grandel haben die Besucher des remClubs die Möglichkeit, die drei Fotokünstler persönlich kennen zu lernen und alles rund um ihre Werke und fotografische Arbeit zu erfahren.

Veranstaltungsort: galerie garndel I S4,23 I Mannheim

—————————————————————————————————————–

15. September 2015, 17:30 Uhr

Tatort Mannheim – Der remClub auf kriminellen und kuriosen Spuren durch die Quadratestadt Stadtführung mit Tanja Vogel

Was macht einen Postraub in Mannheim in der Nachkriegsjahren so berühmt, dass sogar ein Film darüber gedreht wurde und welches Attentat von großer Tragweite geschah 1819 im Quadrat A2? Wo stand in Mannheim das barocke Henkerhäuschen und was verbirgt sich hinter dem sogenannten “Schwetzinger Doppelmord”? Freut euch zusammen mit dem remClub auf eine spannende Krimiführung durch die Mannheimer Innenstadt.

—————————————————————————————————————–

12. Juli 2015, 14 Uhr

remClub meets ZEPHYR: Sommernachtsphantasien – Workshop mit Esther Teichmann (Künstlerin, London)

rem_meets_zephy.indd

Die aufstrebende Londoner Künstlerin Esther Teichmann schafft aus Fotografien mittels Collage und Übermalungen phantasievolle und sinnliche Bilder. Sie kombiniert eigene Aufnahmen mit gefundenen Materialien wie Muscheln, Korallen, Filmausschnitten, Büchern oder baut alte Boote mit bedruckten Segeln um. Während ihrer Ausstellungen “Mondschwimmen” in ZEPHYR – Raum für Fotografie wird sie exklusiv für den remClub in einem Workshop Einblick in ihre Arbeitsweise geben und die Teilnehmer an ihrem Prozess teilhaben lassen. In einem aufgebauten Studio-Set mit bemalten Hintergründen werden Fotografien aufgenommen und diese später mittels Collage kombiniert oder mit Tusche koloriert. Eigene Kameras können mitgebracht werden. Der Workshop im Schillerhaus verspricht ein sommerlicher phantasievoller Nachmittag zu werden!

Esther Teichmann, 1980 in Karlsruhe geboren, studierte Fotografie und promovierte am Royal College of Art in London. 2014 gewann sie den Prix Photographique Ville de Levallois. Die damit verbundene Ausstellung “Fractal Scars, Salt Water and Tears” wurde in Paris und London gezeigt. Sie hat weltweit an Ausstellungen in relevanten Institutionen für zeitgenössische Fotografie teilgenommen und arbeitet in London auch als Kuratorin.

Mehr zu Ester Teichmann findet ihr unter hier.

Um einen guten Workshop zu ermöglichen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und wir bitten deshalb dringend um eine Anmeldung per Mail an info@remClub.de

Veranstaltungsort: Museum Schillerhaus: B 5, 7 / 68159 Mannheim

—————————————————————————————————————–

13. Juni 2015, 14 Uhr

remClub meets Zephyr: Workshop Cyanotypie mit Christine Just (Kunstpädagogin, Heidelberg) und Sylvia Ballhause (Zephyr – Raum für Fotografie, Mannheim)

rem_meets_zephy.indd

Die Cyanotypie – auch als Blaudruck oder Eisenblaudruck bekannt – ist ein altes fotografisches Edeldruckverfahren, dessen Name von den typisch cyanblauen Farbtönen herrührt. Es wurde im Jahr 1842 von dem englischen Naturwissenschaftler und Astronom Sie John Herschel entwickelt. Es war neben der Daguerreotypie und der Talbotypie (auch Kalotypie genannt) das dritte Verfahren zu Herstellung stabiler fotografischer Bilder. Lange im Schatten der anderen Edeldruckverfahren stehend, erfuhr die Cyanotypie aufgrund ihrer Einfachheit gerade in den letzten Jahren ein Revival. Anhand dieser Technik versteht man ganz einfach das Grundprinzip der Fotografie und erinnert zugleich an deren Anfänge. In dem Workshop erlernen die Teilnehmenden das Verfahren und fertigen – bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein – selbst Cyanotypien an. Bei schlechtem Wetter wird mit künstlichem UV-Licht gearbeitet. Wer möchte, kann ein digitales Bild mitbringen, um es als Vorlage auszudrucken und für eine Cyanotypie zu verwenden. Größere schwarz-weiß Negative sind ebenso möglich. Weiteres Material wird zur Verfügung gestellt.

Um einen guten Workshop zu ermöglichen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und wir bitten deshalb dringend um eine Anmeldung per Mail an info@remClub.de

Veranstaltungsort: Museum Schillerhaus: B 5, 7 / 68159 Mannheim

—————————————————————————————————————–

19. Mai  2015, 20 Uhr

remClub meets ZEPYHR: zu Gast: Calin Kruse

rem_meets_zephy.indd

Calin Kruse studierte Kommunikationsdesign in Mannheim und Trier. Aus einem Projekt während seines Studiums wuchs die Idee für dienacht – Magazine for Photography, Design and Subculture. Seit 2007 gibt er das Magazin dienacht heraus, 16 Ausgaben und drei Sonderhefte zu speziellen Themen sind bisher entstanden – im Ein-Mann-Betrieb und Eigenverlag.

2012 gründete Calin dienacht Publishing, einen Verlag für Fotobücher. Er kuratiert Fotografieausstellungen, ist Portfolio-Reviewer (u.a. auf dem F/Stop-Festival in Leipzig, PhotoIreland in Dublin und Vienna Photo Book Festival) und macht Workshops für Fotobuchgestaltung.

Die Bücher bei dienacht Publishing erhielten bisher einige Auszeichnungen: NOCTURNES wurde von TIME Magazine und photo-eye, Dead Traffic von photo-eye zum Fotobuch des Jahres ausgewählt, Nowhere hat den Deutschen Fotobuchpreis 2014 erhalten.

An dem Abend stellt Calin Kruse sein Magazin, die Bücher, die Geschichte dahinter und vor allem sein Geschäftsmodell vor. Eine Anleitung zum Self-Publishing!

Weitere Infors zu Calin Kruse findet ihr unter: www.dienacht-magazine.com

Veranstaltungsort: Zephyr – Raum für Fotografie, C4,9 Mannheim

—————————————————————————————————————–

28. April 2015, 20 Uhr

remClub meets ZEPYHR: Martin Kollar – Field Trip

rem_meets_zephy.indd

Zwischen November 2009 und Januar 2011 lebte und arbeitete der slowakische Fotograf Martin Kollar wiederholt über längere Zeiträume in Israel. Dabei entstand ein eigentümliches fotografisches Dossier über die vermutlich meist umstrittene geografische Region der Gegenwart. Unter dem Titel „Field Trip“ zeigt Zephyr – Raum für Fotografie mit etwa 50 Fotografien die bisher umfassendste Präsentation seines gleichnamigen Projektes.
Gemeinsam mit Thomas Schirmböck, Kurator der Ausstellung, und Sylvia Ballhause, wissenschaftliche Volontärin, werden die Gäste des remClubs die rätselhaften Bilder erarbeiten und diskutieren können.

Veranstaltungsort: Zephyr – Raum für Fotografie, Museum Bassermannhaus C4, 9

—————————————————————————————————————–

15. April 2015, 18 Uhr

remClub goes Ägypten – Land der Unsterblichkeit

Die Kuratorin Dr. Gabriele Pieke gab spannende Hintergrundinformationen zu Aufbau, Gestaltung und Ausstellungsstücken der Ägypten-Ausstellung. In einer exklusiven Führung gewannen die Teilnehmer ein Bild von Leben und Kultur der Alten Ägypten.

Veranstaltungsort: Museum Weltkulturen, D5

————————————————————————————————————

24. März 2015, 20 Uhr 

remClub meets Zephyr: Zu Gast: Hardy Müller

rem_meets_zephy.indd

Sensationelle Ereignisse in der großen weiten Welt interessieren Hardy Mueller nicht. Stattdessen widmet sich der Ludwigshafener Bildreporter mit großer Vorliebe ergreifenden Geschichten aus dem Alltag. Der 1965 in Ludwigshafen geborene Künstler studierte zunächst an der FH Bielefeld Fotodesign, bevor er sich als Freiberufler und Mitglied der Fotoagentur “laif” etablierte. Zu seinen Auftraggebern zählen Zeitschriften und Magazine wie DU, Geo, Merian, Stern. Inzwischen wurden Hardy Muellers Bilder mehrfach ausgezeichnet.

Die Besucher des remClubs haben die einmalige Möglichkeit, den bekannten Fotografen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „All about Photography“ persönlich kennen zu lernen. Hardy Mueller wird berichten, was seine Arbeit als freier Dokumentar- und Reportagefotograf ausmacht und warum er sich keinen schöneren und spannenderen Beruf vorstellen kann.

Veranstaltungsort: Zephyr – Raum für Fotografie, Museum Bassermannhaus C4, 9

————————————————————————————————————

3. März 2015, 17:30 Uhr

remClub goes Neckarstadt-West: Führung mit Tanja Vogel

Der urban geprägte Stadtbezirk ist ein facettenreicher und lebendiger Stadtteil, gegründet in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Mehrere Schulen, Kirchen, die ehemalige Volksküche, das Volksbad und auch das Capitol bieten den Einwohnern der Neckarstadt-West eine große Vielfältigkeit, die sie bei Studenten und Künstlern beliebt macht. Freut euch auf Geschichte(n) rund um „Neckarschleimer“, den „Dom“ der Neckarstadt oder auch den „Eisenhüttenmann“! Danach werden wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Treffpunkt:      Haltestelle „Alter Meßplatz“

—————————————————————————————————————

13. Januar 2015, 20 Uhr

remClub meets Zephyr: Zu Gast: Jan Wenzel

rem_meets_zephy.indd

Jan Wenzels Kamera und Atelier zugleich ist der Fotofix-Automat, den man normalerweise am Bahnhof oder im Kaufhaus für Passbilder findet. Es ist erstaunlich, welche komplexen Kompositionen und trügerischen Rauminszenierungen er damit erschafft und wie er somit das kleine Raummaß des Automaten sowie die winzigen Fotostreifen mit vier untereinander angeordneten Bildern ausreizt. An diesem Abend stellt er seine künstlerischen Arbeiten vor und gibt Einblick, welche Tricks er anwendet, um seine Bilder in dem Automaten zu generieren.

Jan Wenzel (*1972, in Bautzen) lebt und arbeitet als Künstler und Publizist in Leipzig. Er ist Mitbegründer der Zeitschrift cut+paste und Verleger von Spector Books.

Veranstaltungsort: Zephyr – Raum für Fotografie, Museum Bassermannhaus C4, 9